Gesundheit, Erbkrankheiten, Fruchtbarkeit

Wer schwanger werden will, muss gewisse physiologische Voraussetzungen erfüllen. Sind die Fortpflanzungsorgane gesund? Bestehen Erbkrankheiten, die Auswirkungen auf das Kind haben? Wie regelmäßig ist der Zyklus? Auch kann eine fruchtbare Frau auch nur ein gewisse Alter haben – die Menopause tritt irgendwann ein. Aber auch die Auswirkungen einer Schwangerschaft auf den Körper müssen bedacht werden. Die Hormone spielen verrückt und körperliche Veränderungen wie Gewichtszunahme in der Schwangerschaft und ein veränderter Stoffwechsel sind zu beachten. Eine Schwangerschaft ist kräftezehren. Frauen, die unter einem schwachen Immunsystem leiden oder zu Kreislaufproblemen neigen sollten dies mit einem Arzt besprechen.

 

gesundheit 1

Ängste während einer Schwangerschaft

Doch auch die psychologische Seite einer Schwangerschaft muss bedacht werden: ein neuer Mensch wächst in Ihnen heran. Angst vor Fehlgeburten oder dass das Kind nicht gesund zur Welt kommt können belasten. Auch die bevorstehende Geburt kann Skrupel auslösen. All diese Aspekte sollten bedacht werden. Doch meist ist der Kinderwunsch größer als all dies. Wichtig sind jedoch medizinische Fakten. Diese können durch Untersuchungen überprüft werden um ggf. gezielte Maßnahmen hinsichtlich der Fruchtbarkeit der Frau ergreifen zu können.

 

 

Untersuchungen vor der Schwangerschaft

Um mehr über eventuelle Erbkrankheiten zu erfahren und die Gesundheit des Kindes und der Mutter zu schützen, gibt es eine Reihe von Untersuchungen, die potentielle Mamas über sich ergehen lassen sollten. Hier sind besonders „versteckte“ Übel tückisch. So gibt es Geschlechtskrankheiten, die ohne Symptome verlaufen und vor Jahren (und ggf. zu Zeiten vergangener sexueller Kontakte) eingefangen wurden. Somit ist auch langjährige Monogamie leider keine Sicherheit. Chlamydien sind so ein Fall und haben in den letzten Jahrzehnten aufgrund ihrer Unbekanntheit starke Verbreitung erfahren. Eine Chlamydieninfektion kann zu Unfruchtbarkeit führen bzw. zu Fehlgeburten oder die Entwicklung des Kindes negativ beeinträchtigen.

Folgende Geschlechtskrankheiten sollten Sie vor einer geplanten Schwangerschaft unbedingt überprüfen lassen:

  • HIV/AIDS

    gesundheit 2

  • Gonokokken
  • Hepatitis B und C
  • Chlamydien
  • Syphellis
  • Tripper

 

 Gesundheitschecks für die Frau

Gewisse Untersuchungen sind besonders vor einer künstlichen Befruchtung oder Heiminsemination sinnvoll, da sie auch die Fruchtbarkeit und Empfängnisschance im allgemeinen beeinflussen. Hier können Gründe für ausbleibende Schwangerschaften gefunden bzw. lange Wartezeiten durch geziehlte Behandlung verkürzt werden.
To Do's vor der Befurchtung:

  • Untersuchung der Fortpflanzungsorgane
  • Blutuntersuchung (allgemein)
  • Check: Toxoplasmose-Immunität
  • Check: Zytomegalie
  • Check: PCT
  • Check: Tetanus und Diphterie
  • Check: Influenza
  • Check: Nebenwirkungen regelmäßig eingenommener Medikamente
  • Check: Körpergewicht
 
loading...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok